Clemens-August-Hauptschule, Clemens-August-Str. 33, 50321 Brühl
Mo., Mi., Do: 7:30 - 15:00 Uhr + Di., Fr.: 7:30 - 12:00 Uhr
Tel. 02232 / 50 40 30 sekretariat@cas-bruehl.de
Gemeinschafts-Hauptschule
der Stadt Brühl

„Die Wertschätzung von Vielfalt bedeutet, ohne Angst verschieden sein zu können.“ (Theodor W. Adorno, Philosoph und Soziologe, 1903-1969)

Inklusion / GU

Die UN-Behinderten­rechtskonvention ist seit 2009 in Deutschland in Kraft. In ihr ist u.a. verankert, dass alle Kinder und Jugendlichen sowohl mit als auch ohne Behinderung gemeinsam unterrichtet werden sollen. An allgemeinbildenden Schulen soll dies ab dem Schuljahr 2014/2015 der Regelfall werden.

exclusion

Exclusion

RegelschülerInnen und lernbehinderte SchülerInnen besuchen getrennten Unterricht.

integration

Integration

RegelschülerInnen und lernbehinderte SchülerInnen arbeiten in verschiedenen Gruppen an einer Schule.

inklusion

Inklusion

RegelschülerInnen und lernbehinderte SchülerInnen arbeiten gemeinsam an einem Thema.

V-Klasse

Was sind die V-Klassen?

Die Vorbereitungsklassen bzw. Sprachfördergruppen sind extra eingerichtete Kurse für zugewanderte Kinder. Hier lernen sie die Grundlagen der deutschen Sprache. Zur Zeit haben wir zwei verschiedene Lernstufen: Anfänger und Fortgeschrittene.

Seit dem Schuljahr 2011/2012 verfolgen wir an der CAS einen integrativen Ansatz, um die Schülerinnen und Schüler optimal zu fördern und zu fordern. Dabei nehmen sie von Beginn an in den Fächern Mathematik, Englisch, Sport, Kunst, Hauswirtschaft, Technik sowie Wahlpflichtfächer am Unterricht ihrer jeweiligen Regelklasse. Das Ziel dabei ist es, dass die Kinder sich so früh wie möglich in die Klassengemeinschaft einfügen können, die Möglichkeit haben Freundschaften zu schließen und sich als Teil der Klasse und Schulgemeinschaft zu fühlen. Im Idealfall verbessern sie im alltäglichen Umgang mit ihren Klassenkameradinnen und -kameraden ihre Deutschkenntnisse.

Anstelle sprachintensiver Fächern wie Geschichte, Erdkunde, Physik, Chemie, Biologie, Arbeitslehre/Wirtschaft und dem regulären Deutschunterricht nehmen sie in dieser Zeit für die Dauer von höchstens zwei Jahren am extra-Deutschunterricht der V-Klassen teil. Hier lernen sie die Grundlagen der deutschen Grammatik, legen sich einen ersten Wortschatz zu und verbessern täglich ihre Lese-, Schreib- und Sprechkompetenz und den Umgang mit der lateinischen Schrift.

Mit diesem Konzept haben von etwa 120 Schülerinnen und Schülern, die die V-Klassen besucht haben, bisher immerhin über 20 Schülerinnen und Schüler den Sprung auf eine Real-, Gesamtschule oder auf ein Gymnasium geschafft. Über 10 Schülerinnen und Schüler haben an der CAS einen 10B-Abschluß erreicht und weitere 10 Schülerinnen und Schüler haben einen Hauptschulabschluß geschafft. Gegenwärtig lernen etwa 70 ehemalige und gegenwärtige Sprachförderschüler an der CAS und der größte Teil hat sich sehr gut in das Schulleben integriert.